Bürodienstleister





Einheitlicher Mindestlohn für Gebäudereiniger

850.000 Gebäudereiniger sollen künftig vor Lohndumping geschützt werden

23.8.2006  Das Bundeskabinett hat heute das Arbeitnehmer-Entsendegesetz auf die Branche der Gebäudereiniger ausgeweitet, die etwa 20.000 Betriebe zählt. Damit wird für die Branche künftig ein einheitlicher tariflicher Mindeststundenlohn von 7,87 Euro im Westen und 6,36 Euro im Osten gelten. Dieser Mindestlohn ist auch für ausländische Unternehmen verbindlich. So soll verhindert werden, dass durch Lohndumping in Deutschland ansässige Firmen behindert werden. Das Gesetz wird voraussichtlich im Jahr 2007 in Kraft treten. Für die Gesetzesänderung ist die Zustimmung des Bundesrats erforderlich. Abgelehnt wird die Neuregelung von den Ländern Hamburg und Bayern. Es wird damit gerechnet, dass weitere Branchen nachziehen werden. So drängt beispielsweise die Zeitarbeitsbranche auf einen verbindlichen Mindestlohn für ihre Beschäftigten.


weitere Nachrichten aus der Wirtschaft